Die besten Zahlungsmethoden in Casinos ohne Limit

14 Minuten Lesezeit
#casino#payment#law
Zusammenfassung ↬

Wir geben dir in diesem Artikel die wichtigsten Infos zu den besten Zahlungsmethoden, die du im Online Casino für deine Ein- und Auszahlung nutzen kannst. Zudem nennen wir erfahrungsgemäß unsere Favoriten.

Online Casinos gibt es im Internet wie Sand am Meer. Dabei entscheiden sich Spieler hinsichtlich verschiedener Kriterien für einen bestimmten Glücksspielanbieter. Dazu zählen neben dem Spielangebot, natürlich auch die Einschränkungen eine Rolle. Besser gesagt, dass es im Casino keine Einschränkungen gibt. Das ist in einem Casino mit deutscher Lizenz nämlich nicht der Fall.

Insbesondere sind aber auch die Möglichkeiten relevant, sein eigenes Geld ein- und auszahlen zu lassen. Online Casinos bieten dem Kunden eine Reihe von Zahlungsoptionen an, sodass sie unbeschwert und unkompliziert ihre Zahlung tätigen können. Für nähere Informationen zu Ein- und Auszahlungen empfehlen wir dir unseren Info Bereich zu dieser Thematik.

Grundsätzlich stehen dem Spieler bewährte Optionen wie Zahlungen mit der Kreditkarte, per Banküberweisung, über E-Wallets oder Sofortüberweisung zur Verfügung. Selbstverständlich reihen sich daran noch weitere Möglichkeiten, sein Geld einzuzahlen und hoffentlich Geldgewinne auszucashen. Im Folgenden werden die gebräuchlichsten Zahlungsmethoden kurz beschrieben und anhand verschiedener Merkmale zusammengefasst. Jede Methode unterscheidet sich hinsichtlich verschiedener Kriterien wie Transaktionsgeschwindigkeit, Gebühren oder Verifikationsprozesse.

Kreditkartenzahlung - solider geht es nicht

Die Kreditkarte wird in so gut wie jedem limitlosen Online Casino als Zahlungsmethode angeboten. Sowohl Einzahlungen, als auch Auszahlungen werden abgewickelt. Kreditkartenzahlungen sind am weitesten verbreitet und sie zählen zu den sichersten Transaktionswegen sowohl für Spieler, wie auch für den Anbieter. Klassische Kreditkartenzahlungen deutscher Kunden erfolgen meist über Visa oder MasterCard. Vorwiegend Visa, dessen weltweiter Marktanteil bei über 50% liegt und einen hervorragenden Ruf genießt, wird sehr häufig für Einzahlungen in Online Casinos genutzt. Sie laden das Echtgeld binnen Sekunden auf das entsprechende Spielerkonto und das ohne großen bürokratischen Aufwand.

In der Regel muss man bei gespeicherten Kreditkarten nur die dreistellige Kartenprüfnummer CVC2 oder CVV2 angeben und los geht’s. Die Vorteile von Zahlungen mit der Kreditkarte liegen auf der Hand. Geldtransfers sind blitzschnell. Zudem gibt es Rückbuchungsoptionen, die den Zahlungsprozess zusätzlich absichern. Wenn wir von Absicherung sprechen, meinen wir damit natürlich auch den Versicherungsschutz, den eine Kreditkarte besitzt. Kreditkartenzahlungen sind standardgemäß gebührenfrei. In manchen Online Casinos ohne Limit erhält der Spieler exklusive Einzahlungsboni, wenn er die Zahlung mit seiner Kreditkarte tätigt. Zu guter Letzt akzeptieren so gut wie alle Online Casinos Zahlungen mit Kreditkarte.

Sofortüberweisung und die EC-Kartenzahlung

Neben der Möglichkeit einer Kreditkartenzahlung werden Transaktionen häufig per Sofortüberweisung, bzw. Instant Banking durch EC-Kartenzahlungen durchgeführt. Die Akzeptanz solcher Zahlungsoptionen ist demzufolge sehr hoch. Gerade in Deutschland werden EC-Kartenzahlungen favorisiert. Das gilt sowohl fürs Shoppen als auch für das Ein- und Auszahlen in Online-Spielotheken ohne Einsatzlimits.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Überweisungen sind schnell, sicher und gebührenfrei. In nur sehr seltenen Fällen kann es zu Zahlungsverzögerungen kommen, sodass der eingezahlte Geldbetrag erst am kommenden Werktag auf dem Spielerkonto erscheint. Das ist der Worst Case, vor allem dann, wenn die Lust zum Zocken Blut geleckt hat. Nichtsdestotrotz handelt es sich hierbei um eine absolute Ausnahme.

Darüber hinaus kann auch ein weiterer Worst Case eintreten. Denn werden reihenweise Transaktionen mit der EC-Karte in ein unbekanntes, nicht EU-lizenziertes Online Casino getätigt, kann es durchaus vorkommen, dass die Bank den Zahlungsverkehr einstellt. Bei den vertrauensvollen Lizenzen aus Curacao und Gibraltar kann das demnach nicht passieren. Insgesamt profitiert die EC-Kartenzahlung eindeutig von Vorteilen. Genau wie die Kreditkarte wird auch sie in so gut wie jedem Online Casino akzeptiert.

Paysafecard - Das Prepaid Prinzip

Mit der Paysafecard können unbeschwert Zahlungen getätigt werden, ohne sein Bankkonto mit dem Online Casino verknüpfen zu müssen. Bevorzugt wählen Spieler diese Methode, da sie keine Bankdaten an das Casino weitergeben wollen, was zum Teil auch verständlich ist. Bei der Paysafekarte handelt es sich um eine anonyme, schnelle und zudem sichere Einzahlungsmethode, die sowohl im Internet als auch in Supermärkten oder Tankstellen auf die Schnelle gekauft werden kann. Als Prepaid Karte startete der Anbieter vor Jahren bereits einen Siegeszug.

Obwohl diese Zahlungsmöglichkeit simpel und sicher ist, gehen mit ihr auch gewisse Nachteile einher. Zwar erfolgen Einzahlungen auf das Spielerkonto in Sekundenschnelle und die Transaktionen sind anonym, aber der Höchstbetrag für eine Paysafecard liegt bei 100,00€. Grund für die Limitierung ist die Vermeidung von Geldwäsche. Je nachdem wie viele Paysafecard bereits an einem Tag gekauft wurden, kann der Verkauf an dem jeweiligen Laden für diesen Tag gestoppt werden.

Wer sich den Weg zur Tankstelle sparen möchte, wählt den gemütlichen Weg und kauft sich seine Paysafecard online. Allerdings fallen hier üppige Gebühren von zum Teil 4 bis 5% an. Darüber hinaus kann man mit der anonymen Paysafecard nur Einzahlungen tätigen. Für Auszahlungen muss der Spieler ein Konto bei paysafe erstellen. Kann diese dann allerdings als normale E-Wallet nutzen. Somit kommt er um die Angabe seiner Bankdaten an dieser Stelle nicht herum.

E-Wallets in den Top 3 der Nutzer

Mittlerweile zählen E-Wallets zu den gängigsten Zahlungsmethoden im Casino ohne Limit. Die Ein- und Auszahlungen erfolgen in kürzester Zeit und weisen hohe Sicherheitsstandards auf. Die bekannteste E-Wallet Zahlungsmethode ist PayPal. Obwohl sich PayPal bereits 2019 in Teilen aus dem Glücksspielgeschäft zurückgezogen und seine Dienstleistung als Anbieter für Zahlungswege reduziert hat, wird er immer noch relativ häufig für Transaktionen in Online Casinos genutzt.

Neben PayPal gehören auch Neteller und Skrill zu den E-Wallet-Anbieter. Manch einer verbindet E-Wallets auch mit Kryptowährungen. Inzwischen existieren auch Krypto Casinos, die Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren. Um dies zu tun, braucht der Spieler eine entsprechende Cyberwallet, die seinen Kryptobestand sichert und mit den Transaktionen auf das Spielerkonto des Online Casinos erfolgen. E-Wallets müssen nicht zwingend mit dem eigenen Girokonto verbunden werden, um Zahlungen darüber zu tätigen, wobei Cyberwallets hier gesondert ausgeklammert werden.

E-Wallets haben definitiv Vorteile. Echtgeldeinzahlungen erfolgen binnen Sekunden. Sie werden wie Kreditkarten und EC-Karten in fast jedem Casino ohne Limit angeboten und sind gebührenfrei. Nur für Transaktionen mit Kryptowährungen können zum Teil erhebliche Gebühren verlangt werden. Insbesondere Zahlungen mit der Kryptowährung Ethereum (Ether) sind aufgrund der hohen Gas Fees derzeit nicht zu empfehlen.

EcoCard - Neu und vorteilhaft

Seltener, aber dennoch akzeptabel erscheint der Zahlungsweg mit der EcoCard. Sie wird im Vergleich zu den bereits genannten Zahlungsmethoden deutlich seltener genutzt, bringt aber ebenso gewisse Vorteile mit sich. Die EcoCard gehört zum Zahlungsdienstleister ecoPayz und fungiert als Prepaid Debitkarte von MasterCard. Der Spieler lädt einen Wunschbetrag auf seine Prepaid Karte und kann diesen vollständig für Dienstleistungen wie das Zocken ausgeben. Einmal aufgeladen, können Einzahlungen in geschwindes Eile durchgeführt werden.

Die Vorteile sind klar erkennbar. Sie zeichnen sich durch Sicherheit und einfaches Handling aus. Während man gern über das Ziel hinausschießt und sich mit unzähligen Kreditkartenzahlungen schnell verschulden kann, kann bei der EcoCard nur das abgebucht werden, was zur Verfügung steht. Rote Zahlen kennt die Karte folglich nicht. Sie ist zudem ebenfalls kostenlos und gebührenfrei hinsichtlich der Transaktionsprozesse. Zahlungen über diesen Weg erfolgen ebenfalls in Kürze und erscheinen nach Sekunden auf dem Spielerkonto.

Unser Fazit

Für welche Zahlungsmethode du dich letztendlich entscheidest, hängt davon ab, welche Optionen dir überhaupt zur Verfügung stehen. Grundsätzlich kannst du aber davon ausgehen, dass die angebotene Zahlungsmethode sicher und vertrauenswürdig ist. Du solltest dich vorab über Transaktionsgebühren informieren und ob mit der getätigten Einzahlungsmethode auch Auszahlungen möglich sind. Häufig werden Auszahlungsanträge nur dann akzeptiert, wenn sie sich mit dem vorher erfolgten Einzahlungsweg decken.

Zudem ist es sinnvoll einen Blick auf die Transaktionszeiten zu werfen. Denn auch wenn es nur sehr selten auftritt, mit manchen Einzahlungsmethoden, wie beispielsweise Klarna, kann der gewünschte Geldbetrag erst nach 1-3 Werktagen auf dem Spielerkonto erscheinen. Das wäre ärgerlich und würde vermutlich dazu führen, dass du eine zweite Einzahlung mit einer alternativen Methode wählst, um endlich zocken zu können.

Unserer Meinung nach lohnen sich Transaktionen in einem Online Casino ohne Limits am meisten mit der Kreditkarte und mit E-Wallets wie PayPal oder Neteller. Wenn das Online Casino Kryptowährungen anbietet, sollte darüber nachgedacht werden, ob eine Kryptotransaktion über die eigene Cyberwallet nicht sinnvoll wäre. Abseits kontrollierender Blicke irgendwelcher Finanzinstitute. ;) Am Ende des Tages bleibt es deine Entscheidung. Hauptsache das Geld ist auf deinem Spielkonto und du kannst endlich losgambeln.