Malta Lizenz der MGA

Das Online-Glücksspiel auf Malta ist EU-lizenziert. Dafür sorgt die „MGA“ – die Malta Gaming Authority. Diese gründete sich 2001 und hatte in der staatseigenen Lotteriebehörde zu Malta (LGA) ihren Vorläufer. Informiere dich hier zu den anderen gültigen Casino Lizenzen. Zu dem hauptsächlichen Aufgabengebiet gehören bis heute die Überwachung landbasierter Casinos, Spielautomaten analog und virtuell, Wettbüros, Buchmacher sowie auch weiterhin die verschiedenen staatlichen Lotterien.

Die Online-Casinos, welche sich auf Malta niederlassen, sind zudem in Deutschland legal, obwohl sie keine dezidierte deutsche Lizenz haben, da es sich politisch um EU-Recht handelt. Weitere Vorteile dabei: Es fallen auch keine Steuern auf Spielergewinne an, sofern der Wohnsitz des Spielers in Deutschland ist und es darf auch mit mehr als 1€ pro Spin gedreht werden – also Casinos ohne Limit sind auf Malta sehr willkommen! Weiterhin ist der Online-Glücksspielsektor auf Malta ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden. Dieser Industriezweig erwirtschaftet mittlerweile 12% des BIP des gesamten Landes.
Zudem war die MGA eine der ersten Behörden, die auch die Regulierung von Online-Glückspielanbietern zu ihren Aufgaben zählte – noch vor den Kollegen aus Curacao oder Gibraltar. Die Kommission hat dabei weitreichende Befugnisse und arbeitet mit der Polizei auf Malta zusammen. Deshalb kann die MGA zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben saftige Bußgelder bei Verstößen verhängen und sogar Lizenzen entziehen. Das dies sogar gemacht wird, dass lässt sich auf der Website der MGA im detaillierten Sicherheitsbericht nachlesen, der ungefähr jährlich erscheint.

Tätigkeiten der MGA

  • Forschung im Bereich Gaming leiten
  • Lizenzen für Glücksspielunternehmen bewilligen
  • Lizenzierungsverfahren überwachen
  • Glücksspielsteuer im Namen der Regierung einsammeln
  • Wohltätigkeitsarbeit für europäische Projekte
  • Mitwirkung an der Entwicklung Malta´s

Unsere Einschätzung und Erfahrung mit der Lizenz aus Malta

Wir finden: Es ist immer von Vorteil, dass das Online-Casino, welches du in Deutschland spielen möchtest, auch eine Glückspielerlaubnis eines Landes der europäischen Union hat. Und dies erfüllt der Inselstaat Malta vollumfänglich, da sich der Staat nicht nur geografisch innerhalb der EU, sondern auch politisch diesem Wirtschaftssystem verbunden fühlt. Doch was bedeuten unsere Erfahrungen über die Casinolizenz aus Malta unterm Strich? Da wir in Deutschland leider nun seit einigen Jahren die Erfahrung machen müssen, dass der Handlungsspielraum für hiesige Spieler weiterhin massiv eingeschränkt bleibt, demgegenüber seriöse und sichere Online Casinos in „EU-nahen“ Ländern jedoch wie Pilze aus dem Boden schießen, können wir das Spielen „außer Haus“ mehr als nur empfehlen.

Denn hier gibt es weder ein Verbot von Jackpot-Spielautomaten, Live-Casino-Spielen noch den erzwungenen Dreher für maximal 1€ pro Spin. Deshalb können wir den Wunsch, den viele deutsche Spieler verspüren, sich bei einem Casino „ohne deutsche Lizenz“ anzumelden, durchaus nachvollziehen. All diese Vorteile von in Malta lizenzierten Casinos geben den Spielern einfach viel mehr Möglichkeiten, da sie ohne Sperrdatei, Bonusbeschränkungen und verlorene Zeit zwischen den Runden nach Herzenslust losdaddeln dürfen.
Achja: Automaten von Novoline, Merkur oder Bally Wulff finden sich auch oft bei Malta Online Casinos und können dort vollumfänglich gespielt werden! Da wird der deutsche Staat leider in so kurzer Zeit auch nicht mehr rankommen, müssen wir an dieser Stelle ehrlicherweise betonen. Bisher haben wir in jedem Maltacasino übrigens fröhlich ein- und auszahlen können und selbst bei Nachfragen war der Support immer führsorglich. Willkommen im 21. Jahrhundert.